Drahtlose Übertragungstechnik

CoSA entwickelt innovative drahtlose Verfahren, neue Methoden der Vernetzung und erforscht und implementiert vernetzte Systeme. Die zunehmende Leistungsfähigkeit von eingebetteten Systemen und die fortschreitende Miniaturisierung der Hardware inklusive Sensoren und Aktoren ermöglichen neuartige Systeme in der Prototypen- und Produktentwicklung. Speziell im Bereich der mobilen Anwendungen erleichtern drahtlose Übertragungstechnologien den komfortablen Einsatz und die damit notwendige Nutzerakzeptanz.


Wir führen Analysen, Simulationen, Messungen und Leistungsbewertungen von drahtlosen Übertragungssystemen durch. Komponenten und Systeme werden im Labor und im Feld untersucht. Wir bewerten existierende Protokolle und entwickeln neue Hardware- und Softwarekomponenten.


Durch die Vielzahl der Einsatzmöglichkeiten von Funksystemen wird in Zukunft die Herausforderung bestehen, die Koexistenz der verschiedenen Funkübertragungen zu gewährleisten. Koexistenz ist dann erreicht, wenn die Funkübertragungen sich nicht gegenseitig stören bzw. beeinflussen. Ziel der Forschung bei CoSA ist die Erhöhung der Zuverlässigkeit und Zukunftssicherheit von Funkübertragung in verschiedensten Anwendungen mittels Cognitive Radio und Software Defined Radio.


Des Weiteren arbeiten wir an der Entwicklung und Integration von Modulen und Systemen zur Unterwasserkommunikation, Vernetzung und Steuerung von Unterwasserfahrzeugen.

Laufende Projekte

  • DRAISE - Drahtlose, robuste, adaptive, industrielle Systeme