Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (englisch Internet of Things, Kurzform: IoT) entsteht dadurch, dass Personal Computer (PCs) zunehmend durch mobile Geräte ersetzt werden. Die kleiner werdenden eingebetteten Computer unterstützen den Menschen in allen Lebens- und Arbeitsbereichen. Eine Ausprägung sind sogenannte Wearables, die mit unterschiedlichen Sensoren am Körper getragen werden. Zunehmend werden Geräte verschwinden oder durch „intelligente Gegenstände“ ersetzt. Die drahtlose automatische Identifikation aber auch Ortung mittels RFID ist eine der Grundlagen für das Internet der Dinge aber auch für Entwicklungen der Lösungen für Industrie 4.0.