Auswertung und Untersuchung von graphischen Codes

Status: abgeschlossen
Betreuer: Horst Hellbrück , Mathias Pelka
Student: Daniel Neckel

Themengebiet

Bilder, die Informationen kodieren, sind zum Beispiel als QR-Codes bekannt. Diese Bilder enthalten binäre Information, die mit einer geeigneten Software ausgelesen werden kann. Dabei besteht die Schwierigkeit darin, dass diese Codes auch bei schlechter Sicht und unter Umständen auch gedreht und skaliert aufgenommen werden (affine Transformationen).

Details

Bei dieser Arbeit geht es darum, Informationen so zu kodieren, dass diese mit einem optischen System eingelesen werden können. Dabei müssen die kodierten Informationen so aufbereitet sein, dass diese unter affinen Transformationen lesbar bleiben.

Aufgaben

  • Untersuchung welche Frameworks für die Aufgabe in Frage kommen
  • Untersuchung in wie weit graphische Code zur Lokalisierung benutzt werden
  • Aufstellung bekannter graphischer Codes mit deren Vor- und Nachteilen und Auswahl eines geeigneten Codes
  • Benutzung einer Bibliothek zur Erzeugung / Rückkodierung von graphischen Codes zur Speicherung von Daten
  • Programmierung einer Anwendung welches affine-Transformationen ermöglicht
  • Programmierung einer Anwendung zur Extraktion der Informationen auf einem mobilen Endgerät
  • Evaluierung des Programmes

Voraussetzungen

  • Kenntnisse in der Bildverarbeitung und Kommunikationstechnik von Vorteil
  • Grundlegende Programmierkenntnisse
  • Fähigkeit Probleme zu abstrahieren
  • Fähigkeit Probleme zu abstrahieren
  • Bereitschaft und Eignung sich in neue Themengebiete einarbeiten zu können
  • Beherrschung der englischen Sprache da ein Teil der Dokumentation in Englisch vorliegt.