Erkennung der Körperhaltung eines liegenden Patienten mit der Microsoft Kinect®

Status: abgeschlossen
Betreuer: Tim Esemann
Student: tba

Themengebiet

Bei einigen medizinischen Operationen ist es für das medizinische Personal wichtig, die genaue Körperhaltung des Patienten präzise zu bestimmen. Nur kleine Änderungen in der Körperhaltung des Patienten können sich auf die Messwerte auswirken. Daher soll die Körperhaltung bzw. –lage möglichst genau gemessen werden. Hierzu gibt es verschiedenen Verfahren und Systeme, Lokalisation mit Kamerasystemen, Infrarotsystemen, Ultraschallsystemen, Bewegungssensoren oder hybriden Ansätzen. Alle Verfahren haben Vor- und Nachteile in einem operativen Umfeld.

Details

Das Ziel dieser Arbeit ist, ein hybrides System aus Kamera und Infrarotmessung in Betrieb zu nehmen und entsprechend der Anforderungen in einem OP zu untersuchen und zu evaluieren. Die Arbeit umfasst die folgenden Arbeitsschritte:

  • Einarbeitung in die Microsoft Kinect®. (Ein Tutorial und viele Beispiele stehen zur Verfügung)
  • Inbetriebnahme eines Aufbaus für die anschließende Evaluierung
    • Implementierung eines Programms zur Erkennung der Körperhaltung
    • Aufbau eines Testaufbaus
  • Definition der Testläufe zur Bestimmung von
    • Messgenauigkeit, Reproduzierbarkeit
    • Funktionsgrenzen, Rahmenbedingungen, Störanfälligkeit
    • Vor- und Nachteile
  • Durchführung der Testläufe
  • Abschließende Evaluierung der Testläufe
  • Zusammenfassung der Ergebnisse

Aufgaben

  • Bericht über die erzielten Ergebnisse der Evaluierung
  • Dokumentierter Quellcode der Kinect®-Anwendung

Voraussetzungen

  • Bereitschaft sich in ein neues Themengebiet einzuarbeiten
  • Programmierkenntnisse in C++ oder C# sind hilfreich
  • Interesse an wissenschaftlicher Arbeit
  • Eigenständiges Arbeiten