Neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter - 13.02.2017 12:56

Seit dem 01.02.2017 unterstützt Herr Marco Cimdins das Projekt RosiE.

Im Projekt RosiE wird ein Echtzeitlokalisationssystem entwickelt, welches auf Basis von Funksignalen Objekte in einem Sicherheitsbereich erkennt und verfolgt.

Der Fokus der Arbeit von Herrn Cimdins befindet sich im Bereich der gerätefreien passiven Lokalisation. Das System soll erkennen, wenn sich Objekte in einer Schleuse befinden, ohne dass diese ein Gerät, wie z.B. Smartphone mit GPS- oder WLAN-Modul bei sich führen.

Erste Ergebnisse, die noch im Rahmen der Masterarbeit erstellt wurden, wurden auf der Indoor Positioning and Indoor Navigation Conference 2016 IPIN2016 in Madrid vorgestellt und dort mit dem Best-Poster-Award prämiert.

Zurück